Dr. Hanna Steffen, Phsychotherapie, Coaching, Hannover

Über mich

Mein Anliegen:

Ich unterstütze Sie dabei, ihr inneres Gleichgewicht wiederzufinden. Damit Sie Ihr Leben zunehmend erfüllt und selbstbestimmt führen können. Dabei orientiere ich mich an dem innersten Wesenskern, der jeden Menschen einzigartig macht.

Mein Weg:

Mit meinem ausgeprägten Forschergeist gehe ich den Dingen auf den Grund. Während meiner Facharztweiterbildung habe ich eine solide Grundlage für meine späteren Tätigkeitsfelder erworben. 

In zahlreichen Fortbildungen mit Selbsterfahrungsanteilen, im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit und auf meinem eigenen Lebensweg bewege ich mich in einem andauernden Reflexions- und Entwicklungsprozess

Zunehmend vernetzen sich zahlreiche Wissenschaftsgebiete. Besonders fasziniert mich, wenn sich auch sehr alte Übungspraktiken aus den Weisheitstraditionen mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen verbinden: Was sich z. B. in der buddhistischen Tradition Vipassana-Meditation nennt, wird heute in ähnlicher Form dem Begriff „Achtsamkeit“ untergeordnet. Die Praxis von Achtsamkeit ist in seinen günstigen Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden mittlerweile umfassend erforscht und belegt. Eine Bereicherung des Therapie- und Coachingangebotes im ambulanten und stationären Bereich.

 

Die Berücksichtigung der seelisch-geistigen bzw. spirituellen Orientierung erlebe ich im Coaching immer wieder als eine bedeutende Ressource zur Entwicklung und Entfaltung der Persönlichkeit sowie eines erfüllten Lebens. Den Begriff „Spiritualität“ verwende ich jedoch nicht im Sinne einer religiösen Bekenntnisfrage. Er umfasst für mich die Einladung, intensiver mit den individuellen Neigungen und Begabungen in Berührung zu kommen und gemeinsam Entfaltungsspielräume zu finden. C.G. Jung hat in diesem Zusammenhang den Begriff der „Individuation“ geprägt: „Was die Jugend außen fand und finden musste, soll der Mensch des Nachmittags innen finden.“ Gesammelte Werke, Band 7, S. 81) 

Meilensteine:

  • geboren 1969, verheiratet, Mutter einer 17-jährigen Tochter

  • 1988-96 Studium der Humanmedizin und Promotion an der Philipps-Universität Marburg;
    1 Jahr student. Assistenz in der Klinischen Forschergruppe für gastrointestinale Endokrinologie;   
    2 Jahre assistierende Tätigkeit in der Altenpflege

  • 1997-2003 Facharztweiterbildung in der Abteilung für Sozialpsychiatrie und Psychotherapie sowie der Abteilung für Neurologie der MHH

  • 2005 Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie
    Schwerpunkt: tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, autogenes Training

  • seit 2006 Tätigkeit in eigener Praxis als psychotherapeutisch tätige Ärztin; vertragsärztliche
    Tätigkeit bis Ende 2020, seitdem Privatpraxis für Psychotherapie und Coaching

  • seit 2009 Einzelcoaching und Leitung von Seminaren zu den Themen Achtsamkeit, Meditation und Persönlichkeitsentwicklung

Ärztliche Fortbildungen:

Eine Auswahl an Fortbildungen, die meine berufliche Tätigkeit bereichert haben:

  • 2019 Fortbildung in Traumatherapie nach dem ReBiT-Konzept

  • 2012 MBSR für Therapeuten (Achtsamkeitstraining)

  • 2008 Psychosomatische Energetik nach Dr. Banis, Grundlagenmodule 

  • 2001 funktionelle Entspannung nach Marianne Fuchs

  • 2001 Fokusformulierung in der Psychotherapie“ (W. Kämmerer)

Fortbildungen - Coaching und Persönlichkeitsentwicklung:

  • 2012-15 Fortbildung in Theta-Floating 

  • 2012 MBSR für Therapeuten (Achtsamkeitstraining); andere fortlaufend erworbene umfassende Kenntnisse und Anwendungserfahrung in Achtsamkeits- und Meditationstechniken

  • 2006-2010 Essencetraining und Gruppenleiterfortbildung bei K. Jaffe und R. Davidson

  • 2003-2005 Ausbildung in der Hörtherapie nach Dr. Tomatis am Zentrum für Audio-Psycho-Phonologie, Mozart-Brain-Lab (St. Truiden, Belgien) 

Mitgliedschaften: 

  • Kassenärztliche Vereinigung Niedersachen (Tätigkeit i.R. einer Ermächtigung)

  • Ärztekammer Niedersachsen

  • bvvp- Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten e.V.